Hüft-Exartikulations-Prothesen

 

Indikationen

Die verschiedenen Amputationen im Hüftbereich wie intertrochantäre Amputation, Hüftexartikulation und Hemipelvektomie werden mit Beckenkorbprothesen versorgt. Die Indikation wird dann gestellt, wenn- meist bei Unfällen oder Tumoren – distalere Absetzungen nicht möglich sind.

Beschreibung

Bei Hüftexartikulationen ist die Stumpffläche endbelastbar. In den Beckenkorb aus Gießharz ist der Anschluss für das Hüftgelenk integriert.
Verschiedene Hüftgelenk-Konstruktionen stehen zur Verfügung. Sie werden, abhängig von der Aktivität des Patienten, mit geeigneten Kniegelenken kombiniert.
Aufgrund von funktionellen und kosmetischen Anforderungen werden bei Amputationen im Hüftbereich fast ausschließlich Modular-Prothesen eingesetzt. In einigen Fällen können aber auch Konstruktionen in Schalenbauweise noch zur Anwendung kommen.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Nachricht

Zentrale:

Orthopädie Technik Marx/Rieger

Zollerstr. 3
93053 Regensburg

Tel.: 0941 / 596 03 12
Fax: 0941 / 596 03 30

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
07:45 bis 12:00 Uhr
12:45 bis 17:00 Uhr
Freitags
07:45 bis 12:45 Uhr