Wundversorgung

Wundversorgung

 

 

 

 

Wunden sind weit verbreitet: Man unterscheidet in der Wundversorgung zwischen akuten und chronischen Wunden.

Die akuten Wunden werden nicht klassifiziert, heilen primär und zeichnen sich durch einen meist verhältnismäßig kurzen und komplikationslosen Heilungsverlauf aus.
Chronisch bedeutet, dass die Gewebsverletzung nicht innerhalb von acht Wochen nach ihrem Entstehen abheilt. Schätzungen zufolge wären z.B. 90 Prozent aller Druchgewschüre vermeidbar, nur jede fünfte chronische Wunde wird adäquat versorgt. Vier Millionen Patienten verursachen jährlich deutschlandweit 2,5 Milliarden Euro Behandlungskosten durch chronische, schwer verheilende Wunden.

Kataloge

Gesundheit & Lebensqualität

Kataloge

Kinderwelt

Kataloge

Mobilität & Pflege

Überschrift

Überschrift

Text

Kataloge

Gesundheit & Lebensqualität

Kataloge

Kinderwelt

Kataloge

Mobilität & Pflege

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Anliegen!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner